Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden



Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Besichtigung Justizanstalt Puch

Im Bild Oberst Dietmar Knebel und Lions-Präsident Sebastian Rettenbacher. Bild: J. Wind

Gefängnis wie ein kleines Dorf

PUCH - Kürzlich besuchten rund 50 Mitglieder des Lions-Club Hallein die neue Justizanstalt in Puch-Urstein. Anstaltsleiter Oberst Dietmar Knebel und Abteilungsinspektor Hans Schnöll führten die Gäste durch Österreichs modernstes und bestens abgesichertes Gefängnis. Die Anlage umfasst rund 14.300 m² und bietet 225 Häftlingen Platz. Der Hafttrakt umfasst u.a. zwei Familienbesuchszimmer („Kuschelzelle“), Mehrzwecksaal, Sporthalle, Fitnessraum, Bibliothek, Verkaufsraum und Krankenabteilung auf. Die Großküche beliefert auch externe Institutionen. Für die Häftlinge gibt es neun anstaltsinterne Betriebe wie Tischlerei, Schlosserei, Kfz-Werkstätte und Malerei. Rund 80 % aller arbeitsfähigen Insassen könnten hier einer Beschäftigung nachgehen. 100 Mitarbeiter sorgen für einen reibungslosen Ablauf, darunter 30 % Frauen. In Puch-Urstein werden Untersuchungshäftlinge und Gefangene, die nur mehr 18 Monate „abzusitzen“ haben, untergebracht.