Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden



Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Lions-Club Hallein besuchte AMS

Arbeitslosigkeit im Tennengau die Niedrigste im Lande

 Eine umfangreiche Übersicht über den Arbeitsmarkt im Tennengau gaben kürzlich Arbeitsmarktservice (AMS) - Regionalleiterin Andrea Rainer-Laubenstein und Gerhard Brunauer beim Besuch des Lions-Club Hallein. In der regionalen Geschäftsstelle sind 25 MitarbeiterInnen und ein Lehrling beschäftigt, die ein umfangreiches Service für Arbeitssuchende und Unternehmen anbieten. Im Jahr 2014 wurde das AMS mit einem modernen Anbau versehen und modernisiert, sodass auch die Angebote ausgeweitet werden konnten. Neu ist ein Berufsinformationszentrum (BIZ), wo man sich umfangreich über die diversen Berufe, Aus- und Weiterbildung informieren kann und Interessenten eine ausführliche Berufs- und Bildungsberatung erhalten. Der Arbeitsmarkt-Trend für heuer zeigt ein stabiles Wirtschaftswachstum, eine Steigerung der Beschäftigung von 1,3 % und ein Sinken der Arbeitslosigkeit. Im Tennengau beträgt die Arbeitslosigkeit rund 4,4 % und ist die Niedrigste im ganzen Bundesland. Pro Monat sind im Bezirk rund 1300 Personen vorgemerkt und es gibt im Durchschnitt zwischen 300 und 400 offene Stellen. Die meisten Arbeitsuchenden sind Personen ohne Abschluss bzw. nur mit Pflichtschulabschluss (556) und die Anzahl steigt. Aber auch 80 Akademiker sind beim AMS gemeldet. Die meisten freien Stellen im Tennengau gibt es im Bereich Dienstleistungen (575), Handel/Verkehr (370), Metall/Elektro (354), Hilfsberufe (365) und Verwaltung/ Büro (272).

Im Bild von links Lions-Präsident Josef Thaler, Andrea Rainer-Laubenstein und Gerhard Brunauer. Bild: J. Wind